Präventionskurse

  • Was sind Präventionskurse?
    Ein Präventionskurs ist nach §20 SGB V ist ein von der ZPP (zentrale Prüfstelle für Prävention) anerkannter Gesundheitskurs, der sich auf ein bestimmtes Handlungsfeld konzentriert.
  • Welche Handlungsfelder gibt es?
    Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Suchtmittelkonsum.
  • Was ist das Ziel von Präventionskursen?
    das Gesundheitsbewusstsein schrittweise zu sensibilisieren und zu stärken, um dauerhaft einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.
  • Für wen sind Präventionskurse?
    alle gesetzlich versicherten Personen (unabhängig vom Alter, sozialen Status und Geschlecht)
  • Welche Vorteile habe ich?
    Präventionskurse, die nach §20 SGB V zertifiziert werden von Krankenkassen anerkannt und finanziell bezuschusst.

In dieser PDF Datei können Sie herausfinden, wieviel Kosten Ihre Krankenkasse übernimmt.

Folgende Kurse stehen Ihnen zur Auswahl:

8x 60 min

Im Rahmen des Kurses: „Hatha-Yoga und Entspannung mit Physio Balance“ werden Menschen, ganz gleich mit welchem Erfahrungsstand sie teilnehmen, die Welt des Yoga kennenlernen, Achtsamkeit erfahren und ihren Körper mit jeder Einheit besser kennenlernen. Der gesamte Kurs deckt Atemübungen (Pranayama), Körperhaltungen (Asanas) und Meditation/Endentspannung (Savasana) ab.

Jede Yogaeinheit beginnt mit einer achtsamen Anfangsentspannung, gefolgt von Atemübungen und einer abwechslungsreichen Asanas mit verschiedenen Bewegungsrichtungen und wird mit der Endentspannung (Savansana) beendet. Die Kursleiterin ist eine erfahrene und vielseitig ausgebildete Yogalehrerin.

8x 60 min

Durch das Autogene Training (AT) besteht die Möglichkeit, körperliche und seelische Entspannung hervorzurufen. Teilnehmer erfahren durch aufbauendes üben, die gefühlsmäßige und körperliche Ebene mit Autosuggestionen zu verbinden.

Die Körperwahrnehmung wird hierzu auf Zustandsveränderungen in den Organfunktionen gerichtet. Der Zugang zum Unterbewusstsein (unwillkürliches Nervensystem) wird erreicht, indem man bestimmte Formeln als Aufforderung an das Unterbewusstsein richtet. Dadurch werden Körperfunktionen verändert und führen eine innere Ruhe herbei.

Teilnehmer erwerben in dem Präventionskurs die grundlegenden Kompetenzen zur Durchführung Ihrer eigenen Übungen im AT. Der praktische und theoretische Kontext des ATs sowie über Empfindungen zu besprechen sind wesentliche Inhalte des Gruppenkurses.

10 x 60 min

Das Pilates-Mattentraining bietet ein einstündiges bewegungsintensives Workout für den ganzen Körper, das Spaß macht (ein nicht zu unterschätzender Faktor) und genügend Anreize und Anregungen für das zusätzliche Training zu Hause liefert. Innerhalb einer Übungseinheit werden die Übungen so ausgewählt werden, dass die Bewegung im Fluss bleibt und ein harmonischer Wechsel von einer Übung in die andere stattfinden kann. Eine Übungseinheit wird – je nach Ausgangssituation der Kursteilnehmer in unterschiedlicher Gewichtung – Übungen aus allen Bewegungskategorien enthalten.

Die Reihenfolge richtet sich nach dem Ausgangsniveau der Kursteilnehmer und der Möglichkeit, harmonische Übergänge zu finden. Teilnehmer werden mit der Pilates-Terminologie und den Übungsanweisungen vertraut gemacht. Ziel der Basisübungen ist es, Rumpfstabilität aufzubauen und die Beweglichkeit der Wirbelsäule zu verbessern.

10x 60 min

Laut Statistik hat jeder dritte Deutsche Rückenschmerzen. Die Ursachen hierfür sind sehr vielfältig. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass neben körperlichen Fehlbelastungen und ungünstigen Arbeitshaltungen auch psychische Faktoren wie Stress, Angst und Arbeitsunzufriedenheit Ursachen für Rückenleiden darstellen können. Die sogenannte „Präventive Rückenschule“ verfolgt einen ganzheitlichen bio-psycho-sozialen Ansatz, um den Ursachen von Rückenschmerzen entgegenzuwirken und Rückenproblemen vorzubeugen.

Hierbei geht es nicht nur um das Erlernen von Übungen zur Kräftigung der Muskulatur sowie Hintergrundwissen und rückengerechten Haltungs- und Verhaltensweisen. Sie erlernen darüber hinaus auch Techniken zur Stressbewältigung und Entspannung.

8 x 60 min

Der Kursinhalt ist ein abwechslungsreiches Training für die Beinachse mit verschiedenen Kleingeräten wie dem Loop, dem Seil oder dem Elastikbank. Die Beinachse wird vom Fuß bis ins Becken mit dynamischen Übungen aus verschiedenen Ausgangsstellungen gekräftigt. Partner- und Gruppenübungen geben dem Kurs die nötige Abwechslung. Die Teilnehmer erhalten anatomische Grundkenntnisse und Effektwissen über Technik und Haltung. Ziel ist eine stabile Beinachse im Alltag beim Treppe steigen, Aufstehen vom Stuhl oder auch beim Joggen.

8x 60 min

Unser Mobilitykurs ist eine Kombination aus Haltungs- und funktionaler Bewegungsschulung, stabilisierenden Kraftübungen, komplexen Dehnungsübungen und aktiven Mobilisationsübungen.

Das Training setzt sich aus verschiedenen Bereichen zusammen, wodurch es abwechslungsreich und spannend bleibt. Die Basis bildet eine Haltungsschule, bei der die Grundbewegungs- und Haltungsmuster geschult und geübt werden. Die Positionen werden durch Übungen aus dem functional Training, Kraftbandtraining und Locomotions – Training angewandt und verinnerlicht. Zur Verbesserung der Beweglichkeit werden zusätzlich Übungen aus dem loaded Mobility und dem Kraftbandtraining absolviert.

Bei Fragen sprechen Sie gerne unser Team an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an praevention@physiobalance.berlin.

Infoflyer zum Download

Anmeldung zum Präventionskurs


Bitte melden Sie sich zum entsprechenden Kurs per Formular an. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatische E-Mail mit weiteren Informationen.


Teile der Kosten für den Kurs können Sie am Ende der Einheiten durch die ausgehändigte Teilnahmebescheinigung bei Ihrer Krankenkasse zurückfordern.

Wieviel Ihre Kasse bezuschusst sehen sie in unserer PDF.


Dieses Kontaktformular ist momentan deaktiviert, da Sie den Google reCAPTCHA-Service noch nicht akzeptiert haben. Dieser ist für die Validierung des Sendevorgangs jedoch notwendig